browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Grundüberholung einer Tragfläche

Posted by on 24. Dezember 2023

Bei der letzten Jahresnachprüfung 2023 wurde eine gebrochene Rippe an der linken oberen Tragfläche entdeckt.

Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob der Bruch nicht schon längere Zeit zurück liegt. Oder ob wir ihn möglicherweise bereits mit gekauft haben. Denn nicht immer stand bei den Prüfungen eine Leiter zur Verfügung um zur Oberseite der oberen Fläche zu gelangen.

Naja, sei´s drum. Wir haben jedenfalls, in Absprache mit den Spezialisten aus Bamberg, beschlossen Nägel mit Köpfen zu machen und die Fläche komplett zu überholen.

Runter mit der Bespannung

Nach dem „entmanteln“ zeigten sich dann tatsächlich noch mehrere kleine Schadstellen die wir nacharbeiten, kleben und nageln mussten. Aber zuerst wurden die gesamten Oberflächen komplett entlackt.

Die Arbeiten konnten fast nur von Hand ausgeführt werden und mussten ordentlich sein. Schließlich schaute uns ständig ein Prüfer über die Schultern.

Nach dem Abkleben der Metallteile wurde die Fläche von den Fachleuten grundiert.

Anschließend in unendlich vielen Lagen Klebelack auftragen. Durch die austretenden Dämpfe steigt mit jedem Pinselstrich die Stimmung enorm. Das geht dann soweit, dass man sich die Anzahl der aufgetragen Lagen nicht einmal mehr merken kann. Zum Glück gab´s bei der Heimfahrt nie Verkehrskontrollen.

Dann gehts ans bespannen, verschnüren und Spannlack streichen. Die Abdeckarbeiten haben wir noch selbst gemacht. Die Lackierung die Profis von Fa. Eichelsdorfer.

Wunderschön geworden! Alle 4 Partner haben zusammen geholfen und in 24 Arbeitseinsätzen cirka 260 Arbeitsstunden geleistet. Vielen herzlichen Dank an Luvo und sein Team, die uns freundlich aufgenommen und kollegial geholfen haben, uns auf die Finger gesehen und die knifflichsten Aufgaben abgenommen haben. Handarbeit hat seinen Preis, aber Ihr seid jeden Euro Wert.

Jetzt geht´s zur Endmontage zurück zum Lillinghof.

Am 26. August 2023 fand, ohne Beanstadungen, der erneute Jungfernflug statt.

Cheerio Miss Sophie und allzeit guten Flug !

Keine Kommentare erlaubt.